LAST TRAIN TO INTERZONE

15:15 – 16:00, Zottel-Stage

Neuer, verwunderlicher (Space?)-Rock Sound aus dem Sarganserland.

https://www.facebook.com/lasttraintointerzone/

RED QUEEN

16:15 – 17:00, Gurini-Stage

Red Queen – dieser Name steht nicht nur für bodenständige Rockmusik im Stile der 80er-Ikonen wie Guns N’ Roses oder Skid Row, sondern auch für intensive Liveshows und feuchtfröhliche Partystimmung. Seit ihrer Gründung im Jahr 2012 konnte sich die Band aus der Bündner Hauptstadt mit Auftritten auf diversen Bühnen in der Schweiz und im nahen Ausland einen Namen machen.

Von harten Rocksongs bis zu gefühlvollen Balladen – das Repertoire der Band ist abwechslungsreich und spannend.

https://www.redqueenonline.com/
https://www.facebook.com/redqueenband

KAUFMANN

17:15 – 18:00, Zottel-Stage

Drei Akkorde, eine verrauchte Stimme und eine fette Portion Melancholie. Das ganze gespickt mit 1000 Kilo Inbrunst. Eine tödlich gute Mischung!
Kaufmann, das Soloprojekt des 27-jährigen Wahl-Churers Reto Kaufmann, wurde im Januar 2015 ins Leben gerufen.
Mit der Unterstützung seiner Band spielt er den Soundtrack zum Leben, fernab der urbanen Agglomeration und versprüht mit seinem Sound eine ergreifende Stimmung. Geschichten aus dem Leben werden erzählt, und dies in einer authentischen und berührenden Art und Weise.

http://www.facebook.com/kaufmannmusic/
https://kaufmannmusik.ch/

STONE SHAPER

18:15 – 19:00, Gurini-Stage

Takt um Takt meisseln sie den Stein, die vier Jungs von Stone Shaper.
So klingt auch ihre Musik. Roher, direkter Sound, manchmal psychedelisch gewürzt.
Seit einem Jahr brennts ihnen unter den Fingernägeln. Mit einer Spielfreude die ihresgleichen sucht bearbeiten sie den Fels.
Kevin, Chrigi, Mani und Nöldi wollen nur das Eine: Spielen!
Die Steinmetze aus dem Sarganserland versprechen ein energiegeladenes Erlebnis.

https://www.facebook.com/stoneshaper.rocks/

UTINI

19:15 – 20:00, Zottel-Stage

Per Express-Shuttle vom Planeten Tatooine eingeflogen, verwöhnen sie uns mit «funk from outa space». Die Einflüsse von den Meistern wie Tower of Power oder James Brown sind nicht zu überhören. Funkiger Sound zum abgehen!

IRIE NOISE

20:15 – 21:00, Gurini-Stage

Irie Noise wurden Anfangs 2013 gegründet und sind somit keine klassischen „Newcomer“ mehr. Seither spielen die fünf jungen Luzerner immer wieder Konzerte in loser Folge.

Im vergangenen Jahr haben sie sich darauf konzentriert, ihren „Sound“ im Probelokal zu perfektionieren und diesem den letzten Schliff zu geben. Und nun ist die erste EP „Pieces of Freedom“ entstanden. Aufgenommen und produziert wurde die Scheibe im „Shanti Sound Studio“ (Junior Marvin, Moonraisers, TheMighty Roots u.a.). Plattentaufe und Release ist am 6. Oktober 2017 im Treibhaus Luzern.

Die musikalischen „Skills“ sind vorhanden, keine Frage. Spielen doch die meisten Mitglieder auch in anderen Formationen und ihr Frontmann ist bereits seit 2010 mit seinem Solo-Projekt (Simply Simon) in der ganzen Schweiz unterwegs.

Die Band hat ihren eigenen, sehr interessanten Stil gefunden. Entstanden ist ein spannender Mix aus Roots Reggae und Jazz mit popigen Refrains, wobei der Off-Beat stets dominant bleibt. Die einzelnen Instrumentalisten ergänzen sich perfekt und schaffen so die Basis für den mehrstimmigen Gesang.

https://www.facebook.com/IRIENOISE/
http://www.irienoise.ch/

SONS OF MORPHEUS

21:15 – 22:00, Zottel-Stage

Munter zocken sich Sons of Morpheus durch die Riff-Geschichte, kombinieren Hendrix mit Soundgarden und The Allman Brothers Band mit Queens Of The Stone Age und umschiffen dabei gekonnt jede Gefahr als Kopie abgestempelt zu werden. Was das groovende Dreigespann ausmacht: Bei aller Spielfreude, bei aller Virtuosität vergessen Sons of Morpheus dabei das Wichtigste nie: all die Einfälle, all die Riffs in Songs zu packen, die hängen bleiben.
Wenn Du Led Zeppelin, Deep Purple, und alle anderen grossen Namen aus der Rockgeschichte magst, sind Son of Morpheus ein muss. Aber erwarte keine Kopie, denn die Sons Of Morpheus vermeiden genau diese Plattitüden zum Glück!

https://www.sonsofmorpheus.com/
https://www.facebook.com/sonsofmorpheus/

RUMBA DE BODAS (ITA)

22:15 – 23:15, Gurini-Stage

2008 entschlossen sich acht junge Musiker aus Bologna für ein neues musikalisches Abenteuer.
Sie nannten es Rumba de Bodas. Ausgestattet mit einem Wohnwagen und ein paar Zelten zogen sie los, gewillt, Europa zu entdecken, Bühnen zu entern und einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Im Repertoire schleppen sie eine Menge Latin Vibes, Funk, Swing und Ska mit sich
– groovige Sounds, die direkt in den Körper übergehen. Ein Jahrzehnt später kann die Band auf mehrere Touren durch ganz Europa zurückblicken, die ihrer Musik von Jahr zu Jahr mehr Substanz verliehen und unzählige Stecknadeln auf der Landkarte hinterliesen.

http://www.rumbadebodas.com/
https://www.facebook.com/RumbaDeBodas/

CROSSED

 23:30 – 00:15, Zottel-Stage

Ach, wie war das schön – die 90er. Punk, HipHop und Metal in ihren goldenen Zeitaltern: Erwachsen, politisch, fett und unwiderstehlich. Der wahre Mainstream einer aufgeklärten, weltoffenen und progressiven Welt, welche gelernt hat Mauern nieder zu reissen, kritisch zu sein und dabei Spass zu haben. Die Jungs von Crossed wissen wie man das alles verbindet, auch in ihrem Jubiläumsjahr – 10 Jahre! Und immer noch spielen sie Crossover, so wie du ihn in Erinnerung hast – tight, hart und die volle Ladung Party mitten ins Gesicht!

http://www.crossed.ch
https://www.facebook.com/crossedband/

LENNON KELLY (ITA)

00:30 – 01:30, Gurini-Stage

Lennon Kelly aus Italien beschreiben ihre Musik als eine Kombination aus Folk, Rock, Punk, Ska, einer ordentlichen Dosis italienischen Songwritings und einem Mangel an Nüchternheit.
Mit ihrer energiegeladenen Show werden sie mit Sicherheit für eine ausgelassene Stimmung sorgen!

https://www.lennonkelly.com/
https://www.facebook.com/lennonkelly23/

Hauptsponsor:
Co-Sponsoren:
Gönner: