Was ist das Out In The Gurin

Das regionale Festival hat sich von einem kleinen Konzertanlass zu einem dreitägigen Event entwickelt, das Musikliebhaber aus der ganzen Schweiz anlockt. Von einer anfänglichen Besucherzahl von 200 Personen zählen wir nun 1400 Festivalteilnehmer über alle drei Tage – Tendenz steigend. Da die Organisatoren Kultur zu einem vernünftigen Preis anbieten wollen, wird darauf geachtet, den Eintrittspreis möglichst tief zu halten. So kostet ein Ticket für drei Tage und 25 Bands nur 39 Franken. Dies ist aber nur dank der zahlreichen freiwilligen Helfer und den Bands möglich, welche dieses Festival unterstützen und grosse ehrenamtliche Arbeit leisten. Auch Anlässe wie das Jugendkultur-Festival jukult werden genutzt, um junge Bands für das Festival zu finden.

Das Out In The Gurin ist eine der jährlichen Veranstaltungen des Jugendfördervereins Sarganserland-Werdenberg (JVSW). Der Verein wurde im Jahr 2007 mit dem Ziel gegründet, jungen und regionalen Bands diverse professionelle Plattformen bieten zu können, um ihre Musik der breiten Masse zu präsentieren. Seit der Gründung hat sich der Verein weiterentwickelt und engagiert sich mittlerweile stark in vielen Bereichen der Kunst und Kultur. Zu den Veranstaltungen zählen neben dem Openair das bereits erwähnte jukult-Festival, sowie die Dark Winters Night und die öRNI Stage am Städtlifest Sargans.

Geschichte

Was als Konzert von jungen regionalen Bands begonnen hat, entwickelte sich nach und nach zu einem Festival für Newcomer- Bands  von nah und fern. Unter vielen Bands gilt das Festival als Insider in der Szene. Unbekannte Künstler und Gruppen werden bei uns entdeckt und entdecken sich selbst. Durch unsere familiäre Betreuung kommen die meisten Künstler die nächsten Jahre gerne wieder, um sich bei uns auf der Bühne zu zeigen. Auch Neuentdeckungen aus dem Ausland nehmen gerne die Chance wahr, vor dem schönen Panorama der Schweizer Berge und dem Schloss Sargans im Hintergrund ihr Debüt zu geben.

Ziel

Das Festival soll in erster Linie den Jugendlichen der Region eine Platform bieten, auf der sie sich musikalisch verwirklichen können. Daneben möchten wir den Austausch zwischen Jung und Alt fördern.

Leidenschaft

Damit sich die Gäste bei uns wohlfühlen, wird jedes Jahr ausgesprochen viel Zeit mit der Gestaltung der Infrastruktur verbracht. Liebevoll gemalte Schilder mit Denkanstössen tummeln sich auf der Wiese. Der Eingang zum Festivalgelände wird ebenfalls einladend gestaltet. Um unseren Bands und den Besuchern diese wunderschöne und einzigartige Plattform in der Region bieten zu können, sind wir aber auf die Unterstützung durch Sponsoren und freiwillige Helfer angewiesen.

Hauptsponsor:
Co-Sponsoren:
Gönner: