Bandankündigung: Last Train to Interzone, Mad Nad Bo und s.A.b.t.A.

Unser vorerst letztes Bandpaket enthält drei Bands, welche darauf warten, von euch entdeckt zu werden.

• Am Samstagnachmittag laden euch Last Train to Interzone mit ihrem verwunderlichen (Space?)-Rock auf eine Reise in atmosphärische Sphären ein.
• Am Sonntagnachmittag steht Mad Nad Bo auf der Gurini-Stage. Mit ihren ehrlichen und direkten Songs erzählt die Jazz&Blues-Singer-Songwriterin von den Höhen und Tiefen des Lebens.
• Das diesjährige Openair gebührend abzuschliessen – das ist die Aufgabe der vierköpfigen Formation s.A.b.t.A. Ursprünglich als Spass-Sozialprojekt mit der Midlife-Crisis vor Augen geplant, werden sie mit ihren Old-School-Rocksongs das Publikum noch ein letztes Mal zum Kochen bringen!

Red Queen

Red Queen – dieser Name steht nicht nur für bodenständige Rockmusik im Stile der 80er-Ikonen wie Guns N’ Roses oder Skid Row, sondern auch für intensive Liveshows und feuchtfröhliche Partystimmung. Das werden die Churer bei uns am Samstag auf der Hauptbühne unter Beweis stellen!

Morgen gibt’s übrigens den letzten Headliner!

Samstag-Headliner: Lennon Kelly (ITA)

Wir präsentieren unseren nächsten Headliner:
Lennon Kelly​ (ITA) verbinden italienische Lebensfreude mit irischer Trinklaune.

Sie selbst beschreiben ihre Musik als eine Kombination aus Folk, Rock, Punk, Ska, einer ordentlichen Dosis italienischen Songwritings und einem Mangel an Nüchternheit.
Man kann davon ausgehen, dass sie mit ihrer energiegeladenen Show in der Nacht auf Sonntag für ausgelassene Stimmung sorgen werden!

Nächstes Bandpaket: Sons of Morpheus, Utini & Durscht

Wir haben bereits das nächste Bandpaket für euch geschnürt:

Wenn du Led Zeppelin, Deep Purple und alle anderen grossen Namen aus der Rockgeschichte magst, dann solltest du dir den Auftritt von Sons of Morpheus am Samstagabend nicht entgehen lassen. Das groovende Dreigespann zockt sich munter durch die Riff-Geschichte, und das ohne sich als Kopie zu geben!

Mit Utini spielt am Samstagabend eine OITG-Urgestein-Band auf der Zottel-Stage. Per Express-Shuttle vom Planeten Tatooine eingeflogen, verwöhnen sie uns mit «funk from outa space». Bereits am Freitag steht mit Durscht eine weitere heimische Formation im Programm. Sie werden euch mit ihrem schweisstreibendem Blues-Rock so richtig in Festival-Stimmung bringen.

PS: Am Freitag gibt’s bereits den nächsten Headliner. Macht euch gefasst!

Erster Headliner: THE WEIGHT (AUT)

Als Ostergeschenk dürfen wir euch unseren ersten Headliner vorstellen: The Weight (AUT)

Die vierköpfige Formation aus Wien praktiziert Heavy Rhythm and Roll – so lautet die Eigendefinition ihrer Musik. Dreckige harte bluesgetränkte Guitar-Riffs, schwere Bässe, massive Drums und eine Urgewalt an Stimme die man in dieser Form heute nirgendwo mehr zu hören bekommt. Sie sind eine psychedelische Rocklawine, die dich eine magisch ekstatische Zeit tiefen Purpurs, bleierner Luftschiffe und rollender Steinlawinen entführt. Die mit lässiger Attitüde, musikalischer Wucht und Virtuosität vorgetragene Zeitlosigkeit ihres Heavy Rhythm & Roll ist es, was The Weight so speziell und einzigartig macht und live in ihren Bann zieht. Das alles dürft ihr am Freitagabend bei uns erleben!

Zwei weitere Bands: High Heep und Linksvortritt

Wir reichen gleich die nächsten zwei Acts nach:

Letztes Jahr mussten die Punk-Rocker von Linksvortritt ihren Gig bei uns wegen eines Unfalls absagen. Dieses Jahr am Freitagabend holen sie ihn nach! Danach werden die seit Kurzem wieder aktiven Rheintaler von High Heep mit ihrem funkigen Sound für fröhliche Stimmung sorgen!

Morgen geben wir dann den ersten Headliner bekannt!

Erste Bands bekannt: Kaufmann, Irie Noise & Mirkwood Spiders

Mit Freude dürfen wir euch die ersten Bands des diesjährigen Openairs präsentieren!

Ein Heimspiel am Out In The Gurin wird der aktuelle bandXost-Gewinner Kaufmann mit seiner Band bestreiten. Am späten Samstagnachmittag präsentieren sie euch ihr neues Album „König vu dr Nacht“. Etwas später wird die fünfköpfige Luzerner Band Irie Noise – ebenfalls mit ihrer ersten EP „Pieces of Freedom“ im Sack – den Abend mit einem spannenden Mix aus Roots Reggae und Jazz einläuten. Bereits am Freitagabend werden Mirkwood Spiders aus Chur die Zottel-Stage gebührend eröffnen.

12